Kurse

•••
Weder Liebe ohne Wissen noch Wissen ohne Liebe können ein gutes Leben bewirken. Bertrand Russell (1872–1970).

•••


Es finden regelmäßig Gruppenstunden wöchentlich bzw. 14-tägig statt. In diesen Gruppenstunden gibt es einen Mix aus Gerätearbeit, suchen, Tricks, Agility usw. Voraussetzung dafür ist ein guter Grundgehorsam sowie gute soziale Verträglichkeit. Dieser wird in den Einzelstunden vermittelt.

•••

Weiterhin bieten wir spezielle Kurse zu Themen wie Agility, Fährten, suchen/apportieren, clickern, Körpersprachliches, longieren usw. an. DieTage und Zeiten für den Kurs stimmen wir mit den Kursteilnehmern individuell ab. Hat Ihr Hund Freude an der Arbeit mit Ihnen und lässt er sich gut abrufen? Dann werden Sie staunen welche Herausforderungen auf Sie und Ihren Hund zukommen. Der Schwerpunkt wird auf einem sauberen, ruhigen und konzentrierten Arbeiten mit dem Hund liegen.


Stadtgang

Den Alltag gemeinsam meistern. Wir treffen uns an verschiedenen Orten in Plauen. Abliegen, drunter , drüber, Gegenstände umrunden, Gittertreppen, Fahrstühle, Der Alltag ist ein Abenteuer. Nebenbei werden Hunde-Fahrzeug- und Menschenbegenungen zur Selbsverständlichkeit. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Die Termine werden individuell vereinbart.


Gegenstände finden

Wir bilden einen „Spürhund“ aus. Die wohl für den Hund erfüllendste Art der Auslastung. Ziel wird sein das unser Hund einen kleinen, von uns versteckten Gegenstand, findet und anzeigt. Dabei wird eine passive Anzeige trainiert. Die Suche fordert ein Höchstmaß an Konzentration und bietet dem Hund eine ruhige und erfüllende geistige und körperliche Auslastung. Und ganz nebenbei werden die sozialen Beziehungsstrukturen Mensch-Hund wesentlich verbessert. Gesucht werden kann überall. Im Haus oder auch im Freien. Gegenstandssuche ist deshalb auch als Schlechtwetterbeschäftigung ideal.

Der Kurs umfasst jeweils 4 Gruppenstunden (jeweils 1,5 Stunden) und kann natürlich verlängert werden. Es können 4 (max.5) Hund-Mensch Teams teilnehmen. Preis: 65.-Euro. Bei Neuanfängern kommt noch eine Einzelstunde vor Kursbeginn dazu. 35.- Euro
Montag 17:00-18:30 Uhr Beginn 9.4.2018/16.4.2018/23.4.2018/7.5.2018
Donnerstag 17:00-18:30 Uhr Beginn – keine freien Plätze mehr –


Agility

Agility steht für Wendigkeit, Flinkheit, Agilität. Der Hund überwindet einen aus mehreren Hindernissen bestehenden Parcours in einer festgelegten Reihenfolge und innerhalb einer gegebenen Zeit. Der Hund läuft im Parcours frei (ohne Halsband und Leine). Er wird ausschließlich über Hörzeichen und Körpersprache des Hundeführers geführt. Dadurch stellt sich das Team sehr fein aufeinander ein. Jeder beobachtet den anderen und setzt winzige Hinweise seines Sportpartners um. Diese Zusammenarbeit fördert ein harmonisches Miteinander und wirkt sich auf die gesamte Beziehung positiv aus.

Kurs 1

Immer Donnerstags 14:30 Uhr 14 tägig. Beginn ab März 2018 Dieser Kurs ist belegt

Kurs 2

20.4.2018/ 4.5.2018/18.5.2018/1.6.2018 Beginn 17:00 Uhr-18:30 Uhr Preis 65.00 Euro

Kurs 3

Der Kurs findet 4 mal( jeweils 1,5 Stunden) Montags von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr statt. Es können 4- 5 Mensch -Hund Teams teilnehmen. Preis 65.-Euro Kann verlängert werden.

Beginn


Körpersprachliches – Hunde bewegen ohnen Sprache.

Ein paar Metzgerkisten, Mensch und Hund. Sie werden staunen welche Herausforderungen auf Sie und Ihren Hund zukommen. Auch hier wird der Schwerpunkt wird auf einem sauberen, ruhigen und konzentrierten Arbeiten mit dem Hund liegen. Der Hund lernt ruhig mit seinem Menschen zu arbeiten und seine Koordination zu verbessern. Sie lernen was allein Ihre Körperhaltung am Hund bewegen bzw. bremsen kann. Am wichtigsten jedoch ist die Verbesserung der Kommunikation Hund –Mensch.

Der Kurs umfasst 4 Gruppenstunden ( jeweils 1,5 Stunden)

Beginn 24.5/7.6/21.6/5.7.2018  Preis: 65.- Euro Jeweils 3-5 Hund-Mensch Teams


Suchen & Apportieren

Apportieren bezeichnet bei der Jagd das Herbeibringen des vom Jäger geschossenen Nieder- oder Feder-Wilds durch den Jagdhund. In der Hundehaltung wird dieses Dummyspiel zur Trainingsmethode ausgebaut, man spricht dann von Dummytraining. Auch hier steht die artgerechte Beschäftigung mit dem Hund im Mittelpunkt.

Der Hund soll am Ende den Gegenstände freudig suchen und zügig zurück bringen. Er lässt sich einweisen und stoppen, arbeitet bei der Suche selbst jedoch komplett selbstständig. Wir beginnen mit einem dem Hund angepasstem Spiel ohne Zweck. Aus diesem Spiel heraus werden leichte Suchen eingebaut. Mit der Zeit suchen unsere Hunde verschiedene „verlorene“ Gegenständen. Je nach Beharrlichkeit des Hundes vergrößert sich das Suchgebiet bzw. werden die Suchen immer anspruchsvoller.


Clickern

Clickertraining ist eine Trainingsform, mit der erwünschtes Verhalten verstärkt werden kann. Es wird über rein positive Verstärkung gelernt. Hier ist der Hund der aktive Partner. Er bietet Verhalten an statt Befehle auszuführen. Clickern ersetzt keine Erziehung! Es kann aber als Baustein bzw. als Hilfe für die Festigung der Grunderziehung sehr hilfreich sein. Und natürlich kann man über das Clickern dem Hund jede Menge lustige Tricks und Kunststücke beibringen. Die Arbeit miteinander macht Spaß und stärkt es das Hund-Mensch Team. Und nebenbei lernen Sie schnell zu reagieren.

Der Kurs umfasst 4 Gruppenstunden ( je1,5 Stunden) Preis 65.- Euro, 3-5 Teams

Beginn 18.4.2018/2.5.2018/16.5.2018/30.5.2018 jeweils 17:00 Uhr bis 18:30

•••

Ein Hund spiegelt die Familie. Wer sah jemals einen munteren Hund in einer verdrießlichen Familie oder einen traurigen in einer glücklichen? Mürrische Leute haben mürrische Hunde, gefährliche Leute gefährliche.

Arthur Canon Doyle (1859 – 1930), englischer Romanschriftsteller